Am Freitag, 07.02.2020, bekamen die Jungen und Mädchen der Klasse 3a einen Einblick in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Wendelstein.

Wie wird ein Notruf von der Einsatzleitstelle an die Feuerwehrmänner und -frauen weitergegeben? Wie funktioniert die Rettung von Großtieren aus Gefahrensituationen? Wo und wann trainieren die Feuerwehrleute für ihre Einsätze? Herr Mederer, der Kommandant, und Herr Reger, der Gruppenführer, beantworteten jede Frage der Kinder geduldig und ausführlich. In der Fahrzeughalle erklärten die beiden Fachleute alle Besonderheiten des Löschgruppenfahrzeuges, des Schlauchwagens, des Fahrzeuges der Einsatzleitung und der dazugehörigen Ausstattungen.

Anschließend erhielten die Schüler einen Überblick über die Arten der Schutzausrüstung sowie die Spezialanzüge gegen Hitze und Chemikalien. Im Freien ging es mit diversen Brand- und Löschversuchen weiter. Den Abschluss bildete die Erstürmung des Schlauchturmes, der mit seinen 28 Metern Höhe die Marktgemeinde Wendelstein überragt. Zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck wurde die Klasse 3a mit „Tatütata“ zurück in die Schule gefahren. Die Kinder blicken auf einen erlebnisreichen Schultag mit vielen neuen Erkenntnissen zurück, für den sie sich herzlich bei Herrn Mederer und Herrn Reger bedanken.

Daniela Knauer, 3a