Wendelsteiner Grundschulklassen gestalteten „Insektenhotels“ für öffentliche Plätze

Wichtige „Schutzzone“ für örtliche Insektenvielfalt geschaffen

 

Wendelstein - Aktiv im Umwelt- und Naturschutz angesichts der aktuellen Situation zu werden ist eine Aufgabe, die sich durchaus schon in jungen Jahren lohnt - auch „kleine“ Zeichen sind manchmal erfolgreich wie jetzt eine Aktion an der Grundschule Wendelstein. Gemeinsam mit dem Jugendbüro der Gemeinde haben die katholischen Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen als Projekt zum Thema „Schöpfung bewahren“ und die „Schul-AG Bienen“ mehrere „Insektenhotels“ gebaut und diese am Schuljahresende Verantwortlichen an den zukünftigen Standorten übergeben.              

 

Unter Beteiligung des „Jugendbüros“ der Gemeinde - vertreten durch Daniel Buchholz - haben sich die katholischen Schülerinnen und Schüler der beiden 4.Klassen an der Grundschule mit den Aktiven der „Schul-AG Bienen“ zusammengetan, um als Projekt aus dem Unterrichtsthema „Schöpfung bewahren“ heraus für die örtliche Insektenwelt aktiv zu werden. Die Kinder haben insgesamt sieben  „Insektenhotels“ zum freien Aufstellen und Aufhängen gebastelt und diese kurz vor Schuljahresende rechtzeitig den neuen „Besitzern“ übergeben. Neben der katholischen Kirchengemeinde ist vor allem der Markt Wendelstein der neue „Betreuer“ mit mehreren Standorten.

Für die benachbarte katholische Kirche freute sich Pfarrer Michael Kneißl über das „Insektenhotel“ als Spende besonders, kann er doch - wie er es in seinem kurzen Dank formulierte - jetzt vielen kleinen Lebewesen der Natur mit diesem Domizil „Schutzraum mit Luxusausstattung“ anbieten und zugleich die Vielfalt des Lebens in der Natur aktiv bewahren. Ein Insektenhotel wird seinen Standort am Schulgelände bekommen, während die anderen auf Standorte bei Gebäuden der Marktgemeinde verteilt werden wie etwa am Deyhlehaus oder bei der Gemeindebücherei.         (jör)

 

Bild (jör): Erfolgreiche Hilfe zur Bewahrung der Lebensvielfalt in der Natur: Bei einem Projekt der katholischen Viertklässler gemeinsam mit der „Schul-AG Bienen“ an der Grundschule Wendelstein und mit Unterstützung durch Daniel Buchholz vom Jugendbüro (2.v. links stehend) wurden sieben „Insektenhotels“ gebaut. Über eines davon darf sich Wendelsteins katholischer Pfarrer Michael Kneißl (rechts stehend) freuen und Rektorin Ulrike Eurich (links stehend) gibt die weiteren an die Standorte bei öffentlichen Gebäuden der Gemeinde weiter.